36 Punkte – Regierungsprogramm zu geistigem Eigentum

Im Februar wurde die nationale Strategie für geistiges Eigentum beschlossen. Es geht um Beratung, finanzielle Hilfen und Erleichterungen für start-ups und KMU.

Eine zentrale Anlaufstelle, der „IP-Hub“ soll beim österreichischen Patentamt angesiedelt werden. Alle Angebote rund um das geistige Eigentum sind hier angesiedelt.

Das immaterielle Vermögen beträgt in Österreich circa 6% des BIP, also rund 25 Milliarden Euro.

Patent und Patentrecherchen

Patent-trolle

Wissen Sie was „Patent-trolle“ sind? Patenttrolle kaufen Patente auf und verklagen große Firmen wegen (angeblicher) Verletzung der Patentrechte. Passiert ist dies bereits Google, Motorola oder Nokia. Hier geht es aber nicht darum, die durch das gekaufte Patent geschützte Technologie einzusetzen, sondern die großen Firmen unter Druck zu setzen und damit abzukassieren. Mehr in einem interessanten Artikel in der „Presse“.

http://diepresse.com/home/4918814/Das-lukrative-Geschaeft-der-Patenttrolle